Hinweis

Ihre Browserversion wird leider nicht mehr unterstüzt. Dies kann dazu führen, dass Webseiten nicht mehr fehlerfrei dargestellt werden und stellt ein erhebliches Sicherheitsrisiko dar. Wir empfehlen Ihnen, Ihren Browser zu aktualisieren oder einen der folgenden Browser zu verwenden:

Freitag, 18.11.2022 bis Freitag, 18.11.2022 | Aschaffenburg

Von „Avinu“ bis „Zizit“ | Jüdische Liturgie kennen lernen

Jüdische Gebetszeiten und liturgische Feiern in der Synagoge sind vielen Menschen fremd. Warum wird auf Hebräisch gebetet? Sitzen Frauen und Männer wirklich getrennt? Was bedeuten die verschiedenen „Accessoires“, die zum Gebet angelegt werden? Aus welcher Schriftrolle wird eigentlich gelesen? Dieses Seminar bietet die Gelegenheit, ein wenig mehr darüber zu erfahren. Neben Vermittlung von Wissen über den jüdischen Gottesdienst, werden wir am Freitagabend per Videokonferenz zu einem jüdischen Schabbat-Gottesdienst zugeschaltet sein. Dabei entdecken wir auch Verbindungslinien zu christlichen Gebets- und Gottesdienstformen. Teilnehmer/-innen an diesem Seminar sind eingeladen, gemeinsam am 19.11.2022 den Schabbat-Gottesdienst in der Westend-Synagoge in Frankfurt zu besuchen. Bitte teilen Sie uns bei der Anmeldung mit, ob Sie daran Interesse haben, dann erhalten Sie von uns weitere Informationen!
Für Männer ist eine Kopfbedeckung erforderlich.

Dr. Annette Miriam Böckler, Dr. Ursula Silber