Hinweis

Ihre Browserversion wird leider nicht mehr unterstüzt. Dies kann dazu führen, dass Webseiten nicht mehr fehlerfrei dargestellt werden und stellt ein erhebliches Sicherheitsrisiko dar. Wir empfehlen Ihnen, Ihren Browser zu aktualisieren oder einen der folgenden Browser zu verwenden:

Donnerstag, 01.10.2020 bis Donnerstag, 01.10.2020 | Aschaffenburg

Corona und Liturgie | Wie der Virus unsere Gottesdienste verändert

Wie der Virus unsere Gottesdienste verändert

Messfeiern im Livestream, Hausgottesdienste mit der Familie, Bibelgespräche per Messenger: die Corona-Pandemie hat in Zeiten der Kontaktsperre die liturgische Landschaft spürbar verändert. Die derzeitigen Hygienemaßnahmen und die „soziale Distanz“ treffen unsere Gottesdienste ins Mark. Schließlich sind Gottesdienste ihrem Wesen nach  Feiern der Gemeinschaft untereinander und mit Gott.
Welche Gottesdienstformen haben sich in den letzten Wochen bewährt? Welche neuen sind entstanden? Ist abschätzbar, welche davon Bestand haben werden? Welche lohnt es sich zu entwickeln? Welche Hilfen werden vor Ort benötigt? Wir tragen zusammen, was seit Mitte März 2020 in der Liturgie geschehen ist. Gemeinsam überlegen wir, wie wir unter den herrschenden Umständen weiterhin unseren Glauben gut miteinander feiern können.

Michael Pfeifer, Referent für liturgische Bildung, Würzburg