Hinweis

Ihre Browserversion wird leider nicht mehr unterstüzt. Dies kann dazu führen, dass Webseiten nicht mehr fehlerfrei dargestellt werden und stellt ein erhebliches Sicherheitsrisiko dar. Wir empfehlen Ihnen, Ihren Browser zu aktualisieren oder einen der folgenden Browser zu verwenden:

Samstag, 04.02.2023 bis Samstag, 04.02.2023 | Röttingen

Aller guten Dinge sind drei

Fortbildung für Gottesdienstbeauftragte

Fast drei Jahre hat die Coronapandemie unsere Welt geprägt. Vieles hat sich verändert, wurde beschleunigt und manches ist dabei auch auf der Strecke geblieben. Vor allem auch im Bereich der Liturgie hat Corona existentiell eingegriffen. Drei wirklich gute Dinge sollen bei unserem Fortbildungstag im Mittelpunkt stehen:

  1. Ich als Liturge*in in den Veränderungsprozessen der Welt.
  2. Neue Möglichkeiten, Liturgie zeitgemäß und menschennah zu feiern.
  3. Welche Theologie (Rede von Gott) und welche Methoden (Wege

mit den Menschen zu Gott) müssen wir in unserer heutigen Zeit führen, damit Gemeinden ihr Leben erneuert feiern können. Neben liturgietheologischen Inputs werden wir auch mit konkreten (neuen) Riten und Symbolen Erfahrungen für unseren Dienst als Gottesdienstbeauftragte machen. In der Mittagspause sind Sie zu einem Imbiss eingeladen.

Bernhard Hopf, Pastoralreferent, Wildflecken