Hinweis

Ihre Browserversion wird leider nicht mehr unterstüzt. Dies kann dazu führen, dass Webseiten nicht mehr fehlerfrei dargestellt werden und stellt ein erhebliches Sicherheitsrisiko dar. Wir empfehlen Ihnen, Ihren Browser zu aktualisieren oder einen der folgenden Browser zu verwenden:

Bischof betet besonders für die Ratlosen und Ohnmächtigen

Würzburg (POW) Seit heute, 17. März, sind alle öffentlichen Gottesdienste im Bistum Würzburg untersagt. Bischof Dr. Franz Jung feierte daher um 12 Uhr in der Sepultur des Würzburger Kiliansdoms einen ersten nichtöffentlichen Gottesdienst. Dieser wurde live im Internet übertragen.

Der Bischof betonte bei der Feier, es sei ihm ein großes Anliegen, in der Corona-Krise miteinander über Internet verbunden zu bleiben. In die Feier der heiligen Messe schließe er besonders alle mit ein, die angesichts der Corona-Krise ratlos und ohnmächtig seien. Bischof Jung oder ein Mitglied des Domkapitels feiert bis auf Weiteres werktäglich um 12 Uhr eine heilige Messe. An den Freitagen wird um 12 Uhr der Kreuzweg gebetet. Die Sonntagsgottesdienste werden um 10 Uhr gefeiert. Die genannten nichtöffentlichen Liturgien werden jeweils live auf der Bistumshomepage www.bistum-wuerzburg.de übertragen.

(1220/0320; E-Mail voraus)

Hinweis für Redaktionen: Foto abrufbar im Internet

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung