Hinweis

Ihre Browserversion wird leider nicht mehr unterstüzt. Dies kann dazu führen, dass Webseiten nicht mehr fehlerfrei dargestellt werden und stellt ein erhebliches Sicherheitsrisiko dar. Wir empfehlen Ihnen, Ihren Browser zu aktualisieren oder einen der folgenden Browser zu verwenden:

ABGESAGT: Die Karfreitags-Liturgie | Eine Liturgie vom Leiden und Sterben Christi?

Würzburg, 27.02.2021 bis 27.02.2021

Die Liturgie am Karfreitag trägt den Titel „vom Leiden und Sterben Christi“. Hinter diesem Titel verstecken sich die Hinweise, dass an diesem Tag keine Eucharistie gefeiert wird, dass diese Liturgie ein ganz eigenes Gepräge besitzt und dass sie im engen Zusammenhang mit Gründonnerstag und der Osternacht steht. Leider verrät der Titel nichts über die inhaltliche Dynamik, die die Karfreitagsliturgie auszeichnet. Dabei geht es um viel mehr, als „nur“ das Leiden und Sterben Christi. Die Karfreitagsliturgie ist Zentrum, Dreh- und Angelpunkt der drei österlichen Tage, sie ist das Zentrum des ganzen Kirchenjahres. Es lohnt sich, die Karfreitagsliturgie näher anzuschauen, ihre Form und ihre Geschichte zu erschließen, um sie so bewusster und vielleicht ganz neu mitfeiern und gestalten zu können.

Dr. Stephan Steger, Liturgiereferent der Diözese, Würzburg

Weiterführende Informationen

Veranstaltungsort

Exerzitienhaus Himmelspforten

Zeitraum
Beginn:  27.02.2021 | 14:00 Uhr
Ende:  27.02.2021 | 17:30 Uhr
Ansprechpartner

Anmeldung

Diözesanbüro Würzburg
Ottostraße 1
97070 Würzburg
Tel.: 0931 386-63700
Fax: 0931 386-63709
E-Mail: dioezesanbuero.wue@bistum-wuerzburg.de

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung